Tuesday, 14 October 2014

Paprika-Haehnchen-Pfanne mit Cashews

Heute habe ich mal wieder ein leckeres und dennoch schnelles Rezept fuer Euch.

Ihr braucht hierzu:

4-5 Paprikaschoten,  in Streifen oder Stuecke geschnitten
1 Bund Fruehlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
450-500 g Haehnchenbrustfilets, ebenfalls in nicht zu dicke Scheiben geschnitten
Maisstaerke (ca. 2 - 3 EL)
Currypulver, gemahlenen Kreuzkuemmel, Ingwerpulver
etwas Zitronensaft
Salz und Pfeffer 

Und los geht es:


Paprika und Fruehlingszwiebeln schneiden und beiseite stellen.





Dann schneidet Ihr das Haehnchenbrustfilet.




Nun gebt Ihr die Maisstaerke, das Currypulver, das Kreuzkuemmelpulver und das Ingwerpulver in eine Schuessel und verruehrt alles. Da die Maisstaerke immer etwas "staubt", verwende ich immer eine groessere Schuessel.




Nun gebt ihr das Haehnchenfilets dazu und ruehrt alles (am besten mit einer Gabel) um. Jedes einzelne Fleischstueck soll gleichmaessig mit der Puderschicht ueberzogen sein.


Nun gebe ich Fett in eine grosse Pfanne. Ich benutze hierfuer gerne Kokosoel, aber auch jedes geschmacksneutrale Oel (wie z.B. Rapsoel) schmeckt prima.






Mit der Zange, die Ihr in der Pfanne sehen koennt, nehme ich nun jedes einzelne Fleischstueck heraus, klopfe es in der Schuessel etwas ab und gebe es in die Pfanne. Auf gar keinen Fall die ganze Masse einfach reinschuetten, das gaebe einen Maisstaerkebrei, den niemand essen moechte. Die Fleischstuecke sollen nur gleichmaessig mit einer weissen Puderschicht ueberzogen sein. Das haelt das Fleisch unglaublich saftig. Die restliche "Maisstaerkepampe" entsorge ich im Muell!




Die Hitze etwas runterschalten, sonst verbrennt Euch die Puderschicht, bevor das Haehnchen gar ist. Ich mag das so wirklich gerne, weil ich kein Freund von normaler Panade bin, diese zarte Schicht aber dafuer sorgt, dass das Fleisch butterweich wird. Ganz koestlich! Das braucht jetzt eine Weile (knapp 15 Minuten). Immer wieder vorsichtig umruehren, bzw. die Fleischstuecke wenden, damit sie nicht anbrennen.

Nun kommt das Gemuese hinzu.





Erneut vorsichtig wenden und vor sich hin brutscheln lassen, bis das Gemuese die gewuenschte "Weichheit" erreicht hat.

Dann ein paar Spritzer Zitronensaft zugeben und salzen und pfeffern. Kurz vor dem Servieren eine Handvoll Cashews unterheben.



Es war sehr, sehr lecker!!!

Allerdings frage ich mich nach diesem Post, ob meine Rezepte vielleicht doch ein wenig zu fotolastig sind... Wie eine Pfanne aussieht oder wie man Gemuese schnibbelt, das wisst Ihr auch ohne meine bildliche Darstellung, nicht wahr?

Wie immer wuerde ich mich freuen zu hoeren, ob Euch mein Rezept zum Nachkochen angeregt an und ob es Euch geschmeckt hat. Leider hoere ich selten, dass wirklich was nachgekocht wurde...

36 comments:

  1. Das ist schon ein wenig gemein. Ich war eben beim Zahnarzt und darf noch ncihts essen... da bakomme ich solchen Hunger! Schaut wieder sehr lecker aus!!!


    Viele Grüße
    Gabi

    ReplyDelete
  2. Heike- ich liebe deien Rezepte und habe auch schön oft nachgekocht
    GLG Elma

    ReplyDelete
  3. Liebe Heike,
    wieder eins Deiner leckeren Rezepte !!! Ich freue mich immer darüber,
    und kochen sie nur zu gerne nach. Deine Bilderung zu den Rezepten
    finde ich sehr schön -- da macht das Lesen noch mehr Spaß. Bitte --
    lass es so !!! Gnaz liebe Grüße über den "Teich" , und alles Liebe,
    Möhrchen :-)))))

    ReplyDelete
  4. danke für das Rezept ... und ich finde es sehr schön die Bilder dazu zu sehen. Da spricht mich so ein Rezept gleich doppelt an :-)

    lieber gruß von Heidi-Trollspecht

    ReplyDelete
  5. boah, so lecker- seufz und ich habe solch einen Hunger.. Ich glaube da muss ich mal den Kochlöffel schwingen. Cashew Nüsse in einer Mahlzeit finde ich superlecker. So schön von dir zu hören♥ Hab ein schönes Wochenende und sei ganz lieb gegrüßt Puschi♥

    ReplyDelete
  6. entschuldige vielmals, dass ich mich erst heute melde!!!
    für den käsekuchen mit pflaumentopping habe ich eine 20cm Kuchenform genommen...
    dein rezept klingt köstlich!
    herbstherzliche grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    ReplyDelete
  7. Du warst ja richtig fleißig. Ich finde Deine Rezepte sehr lecker und die vielen Fotos finde ich gerade gut. Die Glückskekse finde ich klasse. Und so schön einfach. Ich habe neulich Keksstempel gekauft mit lauter einzelnen Buchstaben dazu, sodass man richtige Worte schreiben kann. LG Claudia/Pilsumine

    ReplyDelete
  8. Hallo Nessie,danke dir für deinen netten Kommentar.Ich verspreche dir,das ich demnächst deine gewünschten Bilder poste.
    Du machst dir soviel Mühe beim fotografieren,liebe Nessie,ich würde einfach nur die Zutaten und das fertige Gericht fotografieren.So ist es für dich auch einfacher und macht nicht so viel Mühe.
    Wir essen kein Fleisch und ich koche sehr spontan nach Lust und koche nie nach einem Rezept.Ich lese aber gerne Kochbücher und Rezepte.
    Nun wünsche ich dir noch schöne Herbsttage und vielleicht hast du ein paar schöne Herbstbilder von deiner Umgebung für uns.
    Lg.Edith.

    ReplyDelete
  9. Smaug!!! Super-Antwort, aber der fiel mir gar nicht auf...*ggg* Nein, es ist mehr das "Feld"...LG
    ♥nic

    ReplyDelete
  10. Hallo Nessie
    wieder was ganz Leckeres!!
    ein schönes Wochenende wünscht dir Moni

    ReplyDelete
  11. Danke! :)) Es ist der 15.
    LG ♥nic

    ReplyDelete
  12. Hallo Nessie,
    Vielen Dank für deinen Besuch bei mir. Ich habe eine runde 28er Form genommen, eine 26er geht bestimmt auch. Gutes Gelingen für den Apfelkuchen!
    Deine Paprikapfanne sieht aber auch sehr lecker aus, sowas esse ich ja auch zu gerne 😊.
    LG von Barbara

    ReplyDelete
  13. liebe nessie,
    in meinem letzten post hast du einen kerzenhalter bewundert, ich hätte einen für dich ;-)
    schick mir mal deine adresse...
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    ReplyDelete
  14. Nessie!!!! Ich weiss gerade gar nicht wie ich Dich erreichen soll, aber Du bist immer zu spät dran bei meinem Adventskalender! Die Türchen sind immer nur 24 Stunden offen...bitte achte mal drauf, sonst kann ich Dich gar nicht berücksichtigen und das ist doch schade!!!! Liebe grüße, STephanie von stylingfieber

    ReplyDelete
  15. Liebe Nessie,
    danke für Deinen lieben Kommentar bei mir... schön Dich und Deinen Blog kennen zu lernen. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du bei "Typisch für" mitmachst, denn Eindrücke aus Nessie Land wären bestimmt eine Bereicherung.
    Frohe Weihnachtsgrüße aus Südtirol,
    Kebo

    ReplyDelete
  16. Nessie!!!!!! Mensch, was ist denn da los? Komm doch einfach so gucken und warte nicht auf die Mail...das geht doch, oder?Liebe Grüße

    ReplyDelete
  17. Das sieht wirklich sehr lecker aus <3
    Werde ich bestimmt mal bald ausprobieren :)

    Liebe Grüße

    Bei mir findet momentan eine Blogvorstellung statt :)

    http://nilooorac.blogspot.de

    ReplyDelete
  18. Vielen Dank. Bisher hat sie nicht einmal ausgepackt - geduldiges Mädchen...
    War das Idina Menzel als Elphi in New York?
    ♥nic

    ReplyDelete
  19. Liebe Nessie,

    das klingt einfach oberlecker! Ich liebe Cashews!
    Und ich persönlich finde viele Fotos immer schön! :)

    Liebste Grüße,
    Renaade

    PS: Danke für Deine Tipps!

    ReplyDelete
  20. Bin gerade auf deinen tollen Blog gestoßen.Vielen Dank für die schönen Rezepte. Werde das Rezept heute Abend für meine Familie nachkochen. Auch das Quark-Brot klingt sehr lecker, vielleicht tue ich noch Rosinen mit hinein. Werde berichten, wie es geschmeckt hat. Liebe Grüße aus Schleswig-Holstein

    ReplyDelete
  21. Liebe Nessie,
    meine allerherzlichsten Glückwünsche zu Eurer heutigen Silberhochzeit.
    Alles Gute Euch beiden und lasst Euch feiern!
    Liebe Grüße von Babsi

    ReplyDelete
  22. Liebe Nessie,
    das ist genau ein Rezept, wie es meine Minis lieben, Geschnetztes mit Paprikastreifen & Co.... lecker!!!
    Liebe Grüße, Kebo

    ReplyDelete
  23. Hmm, gute Frage...nach bestandener Prüfung kenne ich mich dann mit dem Handbuch der Environmental Health Officers aus und kann "staff" "supervisen" nach HACCP-Prinzipien...keine Sorge, ich wei auch nicht wozu ich das brauchen sollte, aber meine Chefin arbeitet da nach einem anderen Plan als die Meisten! Ihre Denkweise ist: Wenn sie möglichst Viele hinschickt wird's schon einer bestehen...
    Viele Grüße aus dem Land der Campylobacter und Straphylococcen, ♥nic

    ReplyDelete
  24. *ßßß*!!! weiß! grrrr..

    ReplyDelete
  25. also ich finde das Rezept liest sich sehr gut - und sieht auch lecker aus.
    Danke :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    ReplyDelete
  26. I don’t know how should I give you thanks! I am totally stunned by your article. You saved my time. Thanks a million for sharing this article.

    ReplyDelete
  27. Das war ein Spontanabstecher weil das Kind nach Futter rief...sorry! ♥nic

    ReplyDelete
  28. Hallo, sorry daß ich mich nicht gemeldet habe, ich war zwei Wochen ohne Internet. Die Fotos sind noch vom selben Tag wie die anderen, die warteten "in der Schleife" als "Urlaubsvertretung"...Liebe Grüße an die Nordsee. ♥nic

    ReplyDelete
  29. Hallo, sorry daß ich mich nicht gemeldet habe, ich war zwei Wochen ohne Internet. Die Fotos sind noch vom selben Tag wie die anderen, die warteten "in der Schleife" als "Urlaubsvertretung"...Liebe Grüße an die Nordsee. ♥nic

    ReplyDelete
  30. hallo nessie,
    sende mir doch mal deine email, damit ich dir auf deine frage antworten kann.
    herzliche grüße
    amy

    ReplyDelete
  31. Looks good! :) Thanks for stopping by and commenting.

    ReplyDelete
  32. Hi Nessie! You commented on my blog, so I wanted to come over and check out ours! I scrolled through your last few posts, and your recipes look sooo delicious! I don't cook very often, but I want to try your recipes now! thanks again for commenting at my place, and I hope you'll come back! (I replied to your comment, by the way. I said that you could email me with that picture, if you want to.)

    ReplyDelete
  33. Hallo Nessie,
    ich habe gerade zu dir gefunden. So viele tolle, leckere Rezepte. Hähnchenfleisch mag ich besonders gerne. Ich werde ganz bestimmt dein Rezept ausprobieren, ob es mir so gut gelingt wie dir, weiß ich noch nicht.
    Ganz liebe Grüße und noch eine schöne Woche,
    Christine

    ReplyDelete
  34. Liebe Nessie,
    ja, für die nächsten zwei Jahre ist die Welt vor diesem Menschen sicher, so lange er sie durch die Gitterstäbe seiner Zelle betrachtet - danach... wird er sicherlich weitermachen wie vorher. Wen nicht mal der verursachte Tod eines Menschen zum Umdenken bringt, den kann wohl nichts vom Drogenkonsum und vom zugedröhnten Fahren abbringen. :-(

    Für euch ist doch aber noch nicht alles verloren - wenn es ein 2. schottisches Referendum gibt, dann kann doch zumindest Schottland in der EU bleiben... auch wenn das zum weiteren Verfall von Großbritannien führt.
    Für uns hier ist es unfassbar, dass England diese Entscheidung getroffen hat, obwohl klar war, was für wirtschaftliche Auswirkungen dies mittelfristig haben wird.
    Ich hoffe zumindest für die Schotten, dass sie mit einem blauen Auge davonkommen.

    Herzlich, Katja

    ReplyDelete
  35. hab dank für deine tipps bezüglich des bettüberwurfs :-)
    sende dir sonnige grüße & wünsche
    amy

    ReplyDelete
  36. Liebe Nessie,
    es hat knapp 6 Gläser à 500g ergeben - ich nehme dafür immer leere Honiggläser.
    LG, Katja

    ReplyDelete